Radfahren und Wandern

Havelradweg: Von Zehdenick nach Oranienburg

Radtour am 15.08.2017

Länge der Tour (km): 41.0

Foto auf der Tour

Heute geht es nach dem guten Frühstück mit Wild-Wurst wieder mit dem Zug nach Zehdenikc. Jetzt fahren wir aber den Havelradweg in die andere Richtung. Zunächst geht es durch die Stadt Zehdenick mit seinem schönen Rathaus. Dann kommen wir auch schon zur Havel. Der gut ausgebaute Radweg führt jetzt immer an der Havel entlang, die ab hier nicht mehr so verschlungen ist wie gestern. Links die Havel und rechts Wiesen - ab und an sieht man auch mal einen Storch. So geht es einige Kilometer nach Liebenwalde. Hier überqueren wir dann die Havel und wir sehen auch die ersten Motorboote, nachdem am Anfang im Gegensatz zu gestern fast nichts zu sehen war. Dann ein Stück an der Straße und wir überqueren einen Kanal. Kurz danach biegen wir rechts ab in den Wald auf einer schönen Fahrradstraße, die uns einige Kilometer begleitet. Dann geht es am Grabow-See wieder auf die andere Seite der Havel, wo wir bis kurz vor Oranienburg an der Havel entlang fahren. Schon kommt das Ortsschild Oranienburg und wir fahren in Richtung Zentrum - biegen aber noch einmal ab um die Gedenkstätte Sachsenhausen kurz einen Besuch abstatten. Es ist ergreifend, was man hier sieht, wo so viele Menschen vergiftet wurden. Viele ausländische Besucher finden wir hier. Dann fahren wir noch einmal kurz zur Havel, die hier den Lehnitzsee bildet. Dann noch ein kurzes Stück zum Bahnhof.

Karte der Tour

Karte der Tour

Mehr Infos (externer Link!) ....

Für GPS-Navis: Download GPX-Datei

Alle Fotos

Tourenfoto
An der Havel bei Zehdenick

Tourenfoto
Schleuse vor Liebenwalde

Tourenfoto
Rathaus von Liebenwalde

Tourenfoto
Der Radweg überquert die Havel

Tourenfoto
Schöne Fahrradstraße durch den Wald

Tourenfoto
Nachwachsender Fahrradständer

Tourenfoto
Wir wechseln noch einmal die Havelseite

Tourenfoto
Noch eine große Schleuse

Tourenfoto
Bedrückend: Die Schicksale im KZ Sachsenhausen

Tourenfoto
Der Eingang zum KZ, aus dem es meist kein Entrinnen gab

Tourenfoto
In Oranienburg

art&day

Etwas Werbung in eigener Sache

art&day-Werbung

Der magische Bilderrahmen

Edel in Naturholz und immer mit Passepartout. Mit dem Sekunden schnellen, patentierten Bildwechsel können Sie schnell Ihre vielen Fotos austauschen. Ihre schönsten Fotos haben einen schönen Rahmen verdient - in Ahorn, Kirsche und Nussbaum - immer natur.

Newsletter

Der ganz andere Fotokalender

Bild und Kalendarium werden nur eingelegt - fast so schnell wie umblättern bei einem normalen Fotokalender. Kalendarien können immer wieder nachgekauft werden. Nachhaltig, da der Rahmen mit Passepartout bleibt und die nur eingelegten Bilder anschließend weiter verwendet werden können

Hier gibt es mehr Informationen und
Hier zeigt ein Film wie es funktioniert.
ueber mich

Informationen über Fotografieren, andere Hobbies und meine anderen Websites von mir findet man hier